Ende 2019/Anfang 2020 tauchten erste Meldungen über den Ausbruch einer Epidemie mit COVID-19 in den Medien auf. Damals ahnte kaum jemand, dass sich diese Epidemie in kurzer Zeit zu einer weltweiten Pandemie entwickeln würde.

Als die Politik im März 2020 drastische Maßnahmen zum Umgang mit COVID-19 festlegte, waren auch wir Heilpraktiker mit unseren Praxen vor eine große Herausforderung gestellt. Mit Kreativität und Besonnenheit bauten wir ein Konzept auf, welches uns ermöglicht, unter Einhaltung der erforderlichen Hygienemaßnahmen zum Schutz der Patienten und Patientinnen den Praxisbetrieb weiter aufrecht zu erhalten.

Der Schutz der Patienten und Patientinnen ist mir ein hohes Anliegen und steht in meiner Praxis an erster Stelle.

Dies bedeutet konkret für einen Besuch in meiner Praxis:

  1. Der Termin muss vorab telefonisch vereinbart sein.
  2. Es befindet sich immer nur ein Patient/eine Patientin gleichzeitig mit mir in der Praxis.
  3. Auf Begleitpersonen in der Praxis muss soweit wie möglich verzichtet werden. Diese können gern vor der Praxis in einem geschützten Bereich warten.
  4. Das Betreten der Praxis ist ausschließlich mit einer Mund-/Nasenmaske gestattet, welche selbstverständlich auch von mir getragen wird.
  5. Vor dem Betreten der Praxis wird Ihre Temperatur mit Hilfe eines Stirnthermometers gemessen. (Dieses Thermometer wird nach jeder Anwendung sorgfältig gereinigt und desinfiziert.)
  6. Befindet sich die Körpertemperatur im normalen Bereich, dürfen Sie die Praxisräume betreten.
  7. Unmittelbar im Eingangsbereich befindet sich ein Desinfektionsmittelspender und Sie werden aufgefordert, Ihre Hände zu desinfizieren.
  8. Während Ihres Aufenthalts in der Naturheilpraxis wird die Abstandsregel von 1,50 m eingehalten.
  9. Anschließend werden Sie in den Sanitärbereich der Praxis geleitet, wo Sie angehalten sind, die Hände im Sinne der Hygieneschutzmaßnahmen 30 Sekunden lang gründlich (entspricht 2 x „Happy Birthday“ singen) zu waschen.
  10. Auch im Sanitärbereich steht Desinfektionsmittel für Sie bereit.
  11. Sie werden nachfolgend in die Therapieräume geführt und einer sicheren Behandlung steht nichts mehr im Wege.
  12. Jeder Gegenstand (Stuhl, Tisch, Behandlungsgeräte etc.) wird nach Kontakt gereinigt und desinfiziert.
  13. Soweit möglich sind während Ihrer Zeit in meiner Praxis die Fenster geöffnet, um auch dadurch einen größtmöglichen Schutz zu gewährleisten.
  14. Es wird meinerseits darauf geachtet, dass Sie als Patient möglichst wenig Kontakt zu Türgriffen und ähnlichen Flächen haben.
  15. Beim Verlassen der Praxis werden Sie erneut gebeten, den Desinfektionsspender angemessen zu verwenden.

Ich stehe Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung

Die Erfahrungen der letzten Monate macht deutlich, wieviel Unsicherheit und Angst bezüglich COVID-19 vorherrscht.

In meiner Praxis beantworte ich gerne alle Ihre Fragen, um Ihnen damit eine größtmögliche Aufklärung, Wissen und Sicherheit zum Thema Corona zu ermöglichen.

Zusammen schaffen wir das!

Aufgrund der aktuellen Situation ist es vollkommen offen, wie es mit meinen Seminaren weitergehen kann. Ich arbeite an einem Konzept, um auch im Seminarbereich die Hygienemaßnahmen zu gewährleisten, um einen sicheren Ablauf zu gewährleisten.

Aktualisierte Termine finden Sie diesbezüglich dann auf meiner  Homepage unter der Rubrik „Terminkalender“.

Ihre Heike Zander-Krings