Projekt Beschreibung

Apparative Untersuch­ungen

Bei der apparativen Untersuchung stehen mir in meiner Praxis zwei elektronische medizinische Geräte zur Verfügung: das Bicom Bioresonanzgerät und der Bicom-Bodycheck (BBC).

Die Bioresonanz geht von der Annahme aus, dass ein aus dem Gleichgewicht geratender Informationsfluss im Körper zu Störungen, krankhaften Symptomen und Allergien führen kann. Diese veränderte Körperschwingung lässt sich durch das Bicom Bioresonanzgerät messen. Diese Messung ist ein nicht-invasives Verfahren. Auf Grundlage einer solchen Messung kann dann eine Bioresonanztherapie erfolgen, die zum Ziel hat, den Informationsfluss bzw. die körpereigenen gesunden Schwingungen wieder herzustellen.

Die Diagnose mittels des Bicom-Bodychecks (BBC) ist ebenfalls nicht invasiv. Analysiert wird der energetische Zustand eines Patienten zum Zeitpunkt der Messung. Die Messergebnisse werden an einer modellhaften Körperdarstellung bildlich veranschaulicht. Mithilfe dieser Messergebnisse können Therapieempfehlungen gegeben und Therapiepläne aufgestellt werden – z. B. für eine sich anschließende Bioresonanztherapie.